Unfallrente der Gothaer

» Verkaufsargumente
» Tarifdetails
» Angebot / Antrag

Mit dem Rundum-Schutz der Gothaer UnfallrentePlus neue Zielgruppen gewinnen:

Ihr Kunde sucht nach einer echten Worst-Case-Absicherung gegen schwere Schicksalsschläge? Die Gothaer UnfallrentePlus bietet Ihren Kunden die einzigartige Möglichkeit, mit einer monatlichen Rente die finanzielle Existenz zu sichern. Im Wesentlichen beinhaltet die UnfallrentePlus folgende fünf Rentenleistungen:

 

Unfallrente

In der UnfallrentePlus ist eine klassische Unfallrente integriert, die zu einer monatlichen Rente führt, wenn durch einen Unfall ein Invaliditätsgrad von mindestens 50% erreicht wird. Hierbei greift die UnfallrentePlus auf die im Vertrag vereinbarten Produktlinien (Gothaer Unfall, Gothaer UnfallTop oder Gothaer UnfallTop mit PlusDeckung) zurück. Daher gilt deren Gliedertaxe ebenfalls für die UnfallrentePlus!

 

Organrente

Ein Unfall oder eine schwere Erkrankung können unvorhergesehen und nachhaltig das ganze Leben Ihres Kunden von Grund auf verändern, wenn zum Beispiel lebenswichtige Organe wie das Herz, das Gehirn, die Leber, die Lunge oder die Nieren irreversibel geschädigt und in ihrer Funktionsfähigkeit beeinträchtigt werden.

 

Krebsrente

Wenn bei Ihrem Kunden eine bösartige Krebserkrankung (maligne Tumore, Blutkrebs- oder Lymphknotenkrebserkrankung) festgestellt wird, leisten wir in Abhängigkeit des Krebsstadiums/-grades eine befristete monatliche Rente.

 

Grundfähigkeitenrente

Werden definierte Fähigkeiten des menschlichen Körpers (wie z. B. Handfunktionen oder Funktionen der körperlichen Mobilität) oder Grundfähigkeiten durch einen Unfall oder eine Krankheit eingeschränkt, wird im Rahmen eines Punktesystems der Grad der Einschränkung bestimmt. Ab einem Wert von 100 Punkten wird die monatliche Rente ausgelöst.

Der Verlust des Sehvermögens oder der Orientierung sowie eine masssive Beeinträchtigung des Sprachvermögens oder Hörvermögens führen automatisch zu 100 Punkten und somit direkt zur Leistung.

 

Pflegerente

Sollte es durch einen Unfall oder einer Krankheit zu einer Einstufung in die Pflegestufe I, II oder III nach dem Sozialgesetzbuch kommen, erhält Ihr Kunde die volle monatliche Unfallrente.

 

Weitere Highlights der UnfallrentePlus:

Der Abschluss der UnfallrentePlus erfolgt berufsgruppenunabhängig.
Erhöhung der Versicherungssumme (Erhöhungsgarantie) für die monatliche Rentenzahlung ohne erneute Gesundheitsprüfung möglich.
Klar definierte Kriterien zur Bestimmung des Leistungsfalls.
Integriertes Rehamanagement mit finanziellen Beihilfen bis zu 15.000 Euro.
Versicherungsschutz mit lebenslanger Rentenleistung ist ab dem Alter von einem Jahr möglich.
Umstellung der UnfallrentePlus auf Erwachsenentarif nach Vollendung des 18. Lebensjahres ohne erneute Gesundheitsprüfung.
Die UnfallrentePlus kann sowohl in Kombination mit einer Gothaer Unfallversicherung, oder auch als alleinige Leistungsart abgeschlossen werden.

Integriertes Rehamanagement bedeutet:

Wir setzen uns neben der finanziellen Absicherung auch aktiv für die Genesung Ihres Kunden ein.
Beste Beratung: Wir helfen Ihrem Kunden bei der Feststellung der Hilfs- und Pflegebedürftigkeit und bei Antrags- und Amtsvorgängen.
Bestmögliche Behandlung: Wir begleiten aktiv die Rehabilitation und Behandlung Ihres Kunden.
Bestmögliche Reha: Wir leisten eine finanzielle Beihilfe für empfohlene therapeutische Behandlungen wie z. B. Krankengymnastik und Ergotherapie bis zu einer Gesamtsumme von 15.000 Euro.

Individuelle Lösung für den persönlichen Bedarf Ihres Kunden.

Ihr Kunde entscheidet selbst, welcher monatliche Rentenbetrag im Leistungsfall für ihn sinnvoll ist.
Ihr Kunde kann sich von Anfang an eine jährliche Erhöhung der Leistungen um 1,5% sichern (Passivdynamik).
Ihr Kunde entscheidet zwischen einer lebenslangen Rente oder einem Ende der Rentenzahlung mit Vollendung des 60. Lebensjahres.
|
|

Makler-Login

Benutzerkennung Passwort

Technische Hotline

Telefon 0221 308-36363
E-Mail Techn. Support

Newsletter

E-Mail Adresse für Abo: