Vermögensschadenhaftpflicht für Vereine

» Verkaufsargumente
» Tarifdetails
» Angebot / Antrag

Die Tarifdetails der Gothaer Vermögenschadenhaftpflicht für Vereine

 

Für wen ist die Versicherung?

Eingetragene Vereine, die nicht auf einen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb ausgerichtet sind und damit keine Gewinnerzielungsabsicht verfolgen. Dies sind z.B. Sportvereine (keine Profisportvereine), Kegelvereine, Schützenvereine, Heimatvereine, Gesangsvereine, Naturvereine, Interessenvereinigungen oder Personenvereinigungen, die einen gemeinnützigen Zweck verfolgen.

 

Was ist versichert?

Dritt- und Eigenschadendeckung
Innenansprüche gegenüber Organen
Gesetzliche und privatrechtliche Haftpflichtansprüche
Konditionsdifferenzdeckung

Welche Schäden sind abgedeckt?

Versichert werden Vermögensschäden. Vermögensschäden sind Schäden, die weder Personenschäden noch Sachschäden sind, noch sich aus solchen Schäden herleiten.

 

Was ist nicht versichert?

Nicht versichert bleibt u.a. die Schadenverursachung durch vorsätzliches Handeln und durch wissentliche Pflichtverletzung.

 

Wo gilt die Versicherung?

Die Versicherung gilt im Inland und erstreckt sich auf bestimmte Tätigkeiten mit Bezug zum Ausland.

 

Was erhält der Kunde im Schadensfall?

Der Versicherungsschutz umfasst die Befriedigung begründeter und die Abwehr unbegründeter Schadenersatzansprüche. Da es bei einer Inanspruchnahme vor allem auch um die Reputation des Kunden geht, werden im Streitfall die Kosten der Rechtsverteidigung (Anwalts-, Sachverständigen- und Gerichtskosten) übernommen. Erweist sich ein Anspruch als berechtigt, leistet der Versicherer den Schadeneratz.

 

Was für Besonderheiten gibt es?

Bei Bestehen einer Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung und/oder einer D&O-Deckung kann direkt Versicherungsschutz - bis zum Ablauf subsidiär - geboten werden.

 
|
|

Makler-Login

Benutzerkennung Passwort

Technische Hotline

Telefon 0221 308-36363
E-Mail Techn. Support

Newsletter

E-Mail Adresse für Abo: